Bilder - Skulpturen - Schmuck
Startseite

Die Erdzeitrhythmusmaschine
Interkulturelle Dialoge
Reiseberichte
Elementarvision Frieden
Das Steinfeld

Die Argonautenfahrt
Höhlencode
Die Wiege der Vernunft
The Human Revolution
Steinfelder
Danksagung

Morphe Humanus
Expansionsdynamik
Bäume
Universalstruktur
Lyrik

Ein Indianisches Vermächtnis
Hopi's Reise
Der Gizeh Fisch
Zauberlehrling

Die Neo-Animistische Kunst
3 Fundamente der Neo-Animistischen Kunst
Aufbau der Interkulturellen Dialoge
Die Neo-Animistische Technik und Funktion

Die Argonautenfahrt

Die Argonauten und der Stein der Weisen

Meister Wurz

Meister Wurz

Meister Wurz präsentiert:

Die Atlantiade


Höhlenzauber

Die Reise des Widders Platon zu den "Sokratischen Steinfeldern"

Platon

Aktivierung der platonischen Transzendenz durch den Ruf des Orion. Die philosophische Kunst des Platon erhielt bei den agyptischen Hoheiten höchste Auszeichnungen. Die Fruchtbarkeitsgöttin Isis verlieh ihm den Weissen Adler, Symbol eines Überbewusstseins und Lösens der "Minotaurischen Blockade".

Es ist wieder an der Zeit zu den Steinfeldern zu gehen. Platon folgt der Erdzeitrhythmusmaschine...

Orion
Orion

Die Arche Platon's wird geführt von dem ägyptischen Schutzgott dem Geier, im Verlauf die "Kosmische Schlange" und dem mächtigen, im Kampf bezwungenem und gezähmten Dämon, dem Krokodil.

Die "Minotaurische Blockade"

Der Mensch und seine Verbindung zur Natur wurde kurzfristig unterbrochen.

Die Pulsfrequenzdiagnose

Der Königsstab
Weltbild und Handlungslähmung


Das Ego

Archetypus: Der Stier
  • Vital
  • Fest
  • Unflexibel
Wiederholung von Geschichte
Der Kreislauf der Gewalt
  • Teufelskreis
  • Furcht
  • Hass
  • Krieg


Archetypus wörtlich: Urprägung

Das Ego
Die Trennung von der Milchdrüse
Materialismus
Bildungsloch


Vogelperspektive

"Mutter Maschine" Mutation

Der Abriss des geistigen Horizonts und die Missbildung des Seelenvogels einer fragilen Natur.

Das Ausrichten von Lichtstrukturen
Aus den Tiefen der Herzen steigen die Seelenkräfte, erreichen höherdimensionale Seinsstufen, die Welt der Natur- und Lebensgeister, Lehrer und Heiler.

Photonenschauer

Photonenschauer

Apollonische Musik

Kassandra, Baumgeist und Leitung der Argonauten, zapft aus Lichtfeldern und verteilt den Liebesstrom mit großer Sorgfalt unter ihren Schützlingen.
Kassandras Traum

Zeitgeist
Den roten Faden entführt
aus dem Labyrinth der Unentschlossenen
liebend entschlüsselt
verzaubert
in ein neues Land gebracht
um Leben sinnvoll zu gestalten

Folge der Intuition - Klick auf das Symbol


Ein aus dem Gleichgewicht geratenes Naturbewusstsein animiert die Seelen...

Kreativer Baumgeist

Kreativer Baumgeist
Das Ohr empfängt Klang-Codierungen

Alter Ego

Alter Ego
Steingeist Kosmo hielt Steintafellesungen und führte die Argonauten zur Höhle von Lascaux

Ask the nature of a human being

Melancholie

Die Meeresgöttin Isis wurde angerufen vom "Großen Weltengeist", dem Walfisch.
Er sprach: "Der Seelentanz ist tot, im Reich der "Seelen-Fress-Maschinen"...
Sein Ruf nach lebenspendendem Gesang wurde erhört...

Harmonisierung

Hemisphären-Synchronisation: Das Gehirn imitiert Tonfrequenzen, die es hört (Frequence following response - Nach R. Monroe). Der Symbolschlüssel des Bildkomplexes "Straße der Formen" lag im Empfangsbereich des Alpha Zustandes 7 - 14 Hertz, mit Ausprägungen in den Gammawellenbereich 38-100 Hertz. Als Grundlage für die Formenherleitung und Reduktion, lag eine Programmierung des Zellgrundpotenzials vor, welche u.a. durch das Einschwimmen in die Wellenstromdynamik, erreicht wurde.

Die Reise der Argonauten zum Erdzentrum, der Höhle von Lascaux (Orpheum)

Spirituelle Revolution

Das Höhlenlabyrinth
Elektromagnetische Energien,die Gesänge des Kosmos lösen die negativen Schatten einer materiellen Welt. Unbrauchbare Formen werden erkannt und gegen gute Brauchbare ersetzt. Das Gehirn transformiert, die in Stein eingelagerten Lichtmuster, der Bewusstseinsmatrix Kosmos,die Geschichte vom Stier und der des Menschen.

Die Höhlenwand-Membran schwingt zwischen Kosmos und Mensch, die Körperzellen eines jeden Argonauten werden hochgeladen und versiegelt. Das Zellgedächnis entwickelt von nun an selbstständig. Individualität und Einheitssinn werden fest verankert. Die Animalische Natur,der Spürsinn führt den Vogel an die Nahrungsquellen eines edlen Wesens.

Die Vogelperspektive

Aus der Vogelkunde: Das ewige Labyrinth, Polarfeld, Krieg und Frieden.
Szene des Schachts in der Höhle von Lascaux.

MORPHE HUMANUS

"Grotte Kompakt"

Karmamata

Das Klang-Kraft Modul

  1. Das Geistei Folge der Meditation über das Zentrum des Geisteis
  2. Strings / Steuerungsorgane
    Die Reprogrammierung des menschlichen Lichtkörpers und Zurückbindung an die Bewusstseinsmatrix des Kosmos.
    1. In der Höhle von Lascaux1

      wurde mit Hilfe des Klang-Code-Detektors "Morphe Humanus" das Geistfeld-Apollon aufgespürt, welches als Kommunikationsfeld zwischen den Reisenden und dem Kosmos wirkte...

      1) Höhlen -(Netzwerke): Transformationsorgane, Labyrinthe und Zeitmaschinen, Orte der Reintegrität, der Geist- und Kulturgleiche...
      Den Erhalt und die Steigerung der intuitiv- kreativen Kraft, durch die Verinnerlichung von Tier-Stil-Animationen, "Comics" in Höhlen

      Der Schlüssel

      Durch die Umwandlung von Tierformen ( Seelentiere - Sinnbilder menschlicher Eigenschaften), in energetisch-dynamische Potenzialität (siehe den Aufstieg der kleinen Katze vom Kabinett der Katzentiere mit Aufösung im Schiff der Höhle), werden die Seelenwesen befähigt, energetische Polaritäten aufzubauen, um nicht dem Trübsinn zu verfallen.

      Die Höhle von Lascaux ist einer der mythisch-magischen Orte, die u.a. als Raumschiffe der Seele genutzt wurden, um die Potenzialität des Himmels, eine Verbindung zwischen Kosmos, Seele und Erde aufzuspüren, um nützliches Wissen zu erwerben.

      Die Höhle von Lascaux
      Höhle des Eros
      Begeistert in das Reich
      der Sinne erhoben
      Ein stilles Paradies
      In ihm wir uns unsere
      Welt erschaffen


      Der Höhlentropf

      Das Anklingen der Großhirnrinde

      Archaische Trancetechniken wie z.B. das Sich-Hineinversetzen in Tierwesen über Tier-Idol-Animationen an Felswänden1 (Spüren von Urkraft und Seelenführung) und die Wirkung von elektromagnetischer Energie, waren u.a. Faktoren, Bewusstsein in Höhlen zu "Trancen"2, um sich die kosmisch-geistige Potenzialität3 der Natur, in die Zellen einzuspeichern.

      1) Selbstsuggestive Praktiken, Steinfeldmeditation: "Anklingen" von Steinflächen, Sternenbildprojektionen - Ansaugen von Klang-Kraft-Strömumg - Durchvibrieren des Zellgrundes - Öffnen des Bewusstseins - Entkopplung vom Alltäglichen - Reprogrammierung des Licht/Emotionalkörpers - Aktivierung auf biochemischer Ebene - Neurogenese - Umbau des neuronalen Stoffwechsels - Aktivierung ungenutzter geistiger Potentiale im Gehirn...

      2) "Trancen" in Höhlen: Anpassen des interzellularen Schwingungsmaß an ein höherstehendes Potenzial, Bestrahlung von Körperzellen, kreative Zelle, Glück und Regeneration...

      3) DNS-kosmisches Netzwerk der Informationen, Mensch-Natur-Balance, Geist der Heilung und der Entwicklung, Quell der Kraft...

      Interaktive Archäologie

      Der Archetypspeicher im Bauch der Höhle von Lascaux

       

      Die Archetyp-Membrane Interdimensional

      Das heilige Bündnis von Zeus dem Stier und der Plejade Maia

      Der "Kreative Schub"

      Harmonisierung einer Körperzelle durch die Vergeistigung von Ideen und Aktivierung der DNS. Im Zentrum der Gewebeprobe, den durch Überlagerung von Bewusstseinsebenen erzeugten Reifungsprozess, "Bewusstseinsschub", die Schnittstelle mit Pilzsymbol 2. Grades.



      Das Ende der Seefahrt

      Der Glückspunkt und das Feuer von Atlantis


      Kreativer Schub

      Flügel
      Wenn die Liebe Himmel und Erde verschmelzen lässt
      Erhebt es sich in einen
      Raum in dem ihm Flügel wachsen
      Schleusen öffnen sich
      Das Universum spricht
      zum Wesen der Gefühle


      Die Argonautenfahrt

      Der Argonautenstein

      Der Argonautenstein brachte Seelenwind
      steuerte das Geistschiff Argo
      zapfte Tao an, gab Tao ab
      steigerte die Ration Antriebskraft
      in ihrer Not
      und führte zum ersehnten Hafen
      .

      Lied eines Atlanter's, 2008



      Der Musiker Champignon

      Höhlenzauber in Lascaux
      wünscht eine angenehme Reise...


      Wiege der Vernunft
   E-Mail: Fargel@erdzeitrhythmusmaschine.de   -   Web: http://www.erdzeitrhythmusmaschine.de